Gelesen in 2015




Januar 2015 

  • „Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit“, Veronica Roth (512 Seiten) 3,5/5 Sterne
  • „Die Bestimmung – Letzte Entscheidung“, Veronica Roth (512 Seiten) 5/5 Sterne
  • „Gute Geister“, Kathrin Stockett (608 Seiten) 5/5 Sterne (halb gelesen, halb gehört)

Februar 2015 

  • „Abendruh“, Tess Gerritsen (416 Seiten) 4,5/5 Sterne 
  • „Vergiss nie, dass ich dich liebe“, Elizabeth George (Hörbuch)

März 2015 

  • „Die Buchspringer“, Mechthild Gläser (384 Seiten) 4,5/5 Sterne 
  • „Anna und Anna“, Charlotte Indem (176 Seiten) 5/5 Sterne
  • „Das Wunder von Coldwater“, Mitch Albom (336 Seiten) 4/5 Sterne
 
April 2015 

  • „Nur wer fällt, lernt fliegen“, Anna Gavalda (192 Seiten) 4,5/5 Sterne 
  • „Apfelrosenzeit“, Annette Mohn (320 Seiten) 5/5 Sterne 
 
Mai 2015 

  • „On the island – Liebe, die nicht sein darf“, Tracey Garvis-Graves (384 Seiten) 5/5 Sterne 
 
Juli 2015 

  • „Lieder eines Sommers“, Cath Crowley (336 Seiten) 4,5/5 Sterne 
  • „Love Letters to the Dead“, Ava Dellaira (416 Seiten) 5/5 Sterne 
  • „Damit ihr mich nicht vergesst“, Mitch Albom (304 Seiten) 4,5/5 Sterne 
  • „Nachricht von dir“, Guillaume Musso (464 Seiten) 5/5 Sterne
  • „Versehentlich verliebt“, Adriana Popescu (224 Seiten) 4/5 Sterne
  • „Weil wir uns lieben“, Colleen Hoover (382 Seiten) 4/5 Sterne
Oktober 2015 

  • „An jedem einzelnen Tag“, Marianne Kavanagh (384 Seiten) 4/5 Sterne 
 
Dezember 2015
  • „Besuch bei Astrid Lindgren“, Kerstin Ljunggren (128 Seiten) 5/5 Sterne 
  • „Winterglück“, Debbie Macomber (416 Seiten) 5/5 Sterne 
  • „Cop Town“, Karin Slaughter (544 Seiten) 4/5 Sterne 
 
                           Bücher total: 19 Seiten total: 7346 Seiten ø:367,4
                           Hörbücher: 1 

  • „Dash & Lilys Winterwunder“, Rachel Cohn und David Levithan (320 Seiten)
  • „Mit Worten kann ich fliegen“, Sharon M. Draper (320 Seiten)
  • „Die Seiten der Welt“, Kai Meyer (555 Seiten)
  • „Die unendliche Geschichte“, Michael Ende (428 Seiten)
  • „Der Schatten des Windes“,  Carlos Ruiz Záfon (562 Seiten)
  • „Stoner“,  John Williams (352 Seiten)
  • „We were liars“,  E. Lockhart (240 Seiten)
  • „Journeyman“,  Fabian Sixtus Körner (288 Seiten)
  • „Ich und die Menschen“,  Matt Haig (352 Seiten)

Seiten total: 3417