Gelesen in 2012

  • „Ich bin dann mal offline“, Christoph Koch (272 Seiten)
  • „Ich habe sie geliebt“, Anna Gavalda (176 Seiten)
  • „Der Beobachter“, Charlotte Link (656 Seiten)
  • „Ich war Hitlerjunge Salomon“, Sally Perel (240 Seiten)
  • „Obsession“, Simon Beckett (416 Seiten)
  • „Weil ich euch liebte“, Linwood Barclay (528 Seiten)
  • „Der Mann im Schatten“, David Ellis (464 Seiten)
  • „Biss zum Morgengrauen“, Stephenie Meyer
  • „Biss zur Mittagsstunde“, Stephenie Meyer
  • „Biss zum Abendrot“, Stephenie Meyer
  • „Biss zum Ende der Nacht“, Stephenie Meyer
  • „In fremden Gärten“, Peter Stamm
  • „Ich schreib dir sieben Jahre“, Liz Balfour
  • „Gut gegen Nordwind“, Daniel Glattauer
  • „Alle sieben Wellen“, Daniel Glattauer
  • „Never Knowing – endlose Angst“, Chevy Stevens
  • „Der geheimnisvolle Garten“, Annette Dutton 
  • „Herz Dame“, Alexis Lecaye
  • „Ihre einzige Liebe“, Richard Paul Evans
  • „Sonntags bei Tiffanys“, James Patterson
  • „Ewig Dein“, Daniel Glattauer
  • „Ein vollkommener Tag“, Richard Paul Evans 
  • „Das Lächeln der Erinnerung“, Cecelia Ahern


  • „Der Skorpion“, Lisa Jackson (544 Seiten)
  • „Ich weiß immer, wo du bist“, Jane Hill (336 Seiten)
  • „Hummeldumm“, Tommy Jaud (303 Seiten)
  • „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“, Eric-Emmanuel Schmitt (112 Seiten)
  • „Die Sünde der Engel“, Charlotte Link (320 Seiten)